Musesum der Moderne Salzburg: Harald Krejci als neuer Direktor vorgestellt

Ab Jänner 2023 übernimmt Harald Krejci die Funktion des Direktors im Museum der Moderne Salzburg. Krejci will das Museum als verstärkt als „Erlebnisort“ positionieren.

Wie bereits am 2. Oktober 2022 durch das Land Salzburg als Gesellschafter der Museum der Moderne – Rupertinum Betriebsgesellschaft mbH bekanntgegeben, übernimmt der Kunsthistoriker Harald Krejci  (52) ab 1. Jänner 2023 die Direktion des Museum der Moderne Salzburg. Das wurde auf einer Pressekonferenz am Mittwoch, 5. Oktober in Salzburg bekannt gegeben.

Der gebürtige Linzer ist seit 2016 als Chefkurator am Belvedere in Wien tätig und verantwortet in dieser Position gemeinsam mit der Direktion das Ausstellungsprogramm des Oberes Belvedere, Belvedere 21 und Unteres Belvedere.

Harald Krejci studierte Kunstgeschichte, Kunstdidaktik und Italienische Philologie in München und Augsburg. Vor seiner Zeit beim Belvedere war er u.a. als Wissenschaftlicher Leiter und Kustos der Österreichischen Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung Wien tätig sowie als Lehrender und Kunstvermittler. Er ist spezialisiert auf die Kunst des 20. Jahrhunderts und deren Kontextualisierung.

Er will das Haus stärker international verankern und auch mit den Möglichkeiten der Digitalisierung den Wirkungsbereich des Museums erhöhen.

Neuer Direktor Halarld Krejci MdM Salzburg,   © Foto: wildbild, Herbert Rohrer